Todesmärchen

Andreas Gruber

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel ...

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

Leseprobe:

Hier können Sie sich eine kleine Leseprobe kostenlos herunterladen:

» Jetzt reinlesen

Hörprobe:

Gesprochen von Achim Buch. Hörprobe abspielen:

Andreas Gruber - Todesmärchen

Erhältlich als

Taschenbuch9.99 € (DE)
10.30 € (A)
15.08.2016
eBook9.99 € (DE)
15.08.2016
MP3-CD12.99 € (DE)
14.60 € (A)
15.08.2016
Hörbuch Download25.95 € (DE)
15.08.2016
Hörbuch Download8.95 € (DE)
15.08.2016

Videos

Coverdownload

Cover von Todesmärchen
» jetzt downloaden

Rezensionen

Rose75

am 27. September 2019 
Ein sehr persönlicher Fall für Maarten S. Sneijder
Sabine Nemez hat die Ausbildung erfolgreich durchlaufen und ist endlich BKA Ermittlerin. Auf Anordnung ihres Vorgesetzten muss sie ab jetzt im Team mit Sneijder arbeiten. Sie scheint die einzige  mehr lesen

Birgit Pirker

am 11. September 2019 
Maarten S. Sneijder von einer ganz privaten Seite!
Nach diesem treffenden Klappentext möchte ich zum Inhalt des Buches gar nicht mehr sagen. Der gesuchte Mörder ist ein „Märchenerzähler“, der sich an den Geschichten von Hans-Christian Andersen orientiert.  mehr lesen

Mikka Gottstein

am 08. Juli 2019 
Heimtückische unterwartete Wendungen
Zwei Dinge sollte man beim Lesen der Bücher von Andreas Gruber wohl niemals denken:

1. Oh, ich weiß, wie das ausgeht!
2. Nee, das wird er seinen Charakteren  mehr lesen

Ihre Meinung

Ihre Wertung: